O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Wirtschaftsstatistik, 3rd Edition

Book Description

Das Buch beinhaltet mit der beschreibenden (deskriptiven) und der schließenden Statistik (Wahrscheinlichkeitstheorie) das Basiswissen der Statistik. Gegenüber der 2. Auflage wurden einige Neuerungen im Bereich der Testtheorie (Wahrscheinlichkeitstheorie) eingearbeitet. Besonders hervorzuheben sind im Bereich der Dependenzanalyse die Tests von unabhängigen und abhängigen Stichproben von Mittelwerten. Bei unabhängigen Stichproben werden der t-Test, U-Test, die einfaktorielle Varianzanalyse und der H-Test erläutert. Bei abhängigen Stichproben sind es ebenfalls der t-Test, sowie der Wilcoxon- und Vorzeichentest.

Table of Contents

  1. Cover
  2. Titelseite
  3. Impressum
  4. Vorwort zur ersten Auflage
  5. Vorwort zur zweiten Auflage
  6. Vorwort zur dritten Auflage
  7. Inhalt
  8. Abbildungsverzeichnis
  9. Tabellenverzeichnis
  10. 1 Einführung
    1. 1.1 Motivation und Zielsetzung des Buches
    2. 1.2 Was sind die häufigsten Fehler von Statistiken?
    3. 1.3 Die Bedeutung der Fragestellung
      1. 1.3.1 Deskriptive Statistik versus schließende Statistik
      2. 1.3.2 Repräsentative Stichproben und ihre Aussagekraft
    4. 1.4 Die Bedeutung der Datenart
      1. 1.4.1 Unterscheidung nach der Skalierung
      2. 1.4.2 Unterscheidung nach der Stellung im Problem
      3. 1.4.3 Unterscheidung nach der zeitlichen Anordnung
      4. 1.4.4 Unterscheidung nach der Anzahl der Variablen
  11. 2 Beschreibende (deskriptive) Statistik
    1. 2.1 Grafische Darstellungen
      1. 2.1.1 Grafische Darstellung einer qualitativen Variablen
      2. 2.1.2 Grafische Darstellung einer quantitativen Variablen
      3. 2.1.3 Grafische Darstellung zweier quantitativer Variablen
      4. 2.1.4 Die Lorenzkurve
    2. 2.2 Lage- und Streuungsparameter
      1. 2.2.1 Lageparameter
        1. 2.2.1.1 Arithmetisches Mittel
        2. 2.2.1.2 Median
        3. 2.2.1.3 Modus
        4. 2.2.1.4 Geometrisches Mittel
        5. 2.2.1.5 Harmonisches Mittel
      2. 2.2.2 Streuungsparameter
        1. 2.2.2.1 Varianz und Standardabweichung
        2. 2.2.2.2 Mittlere absolute Abweichung
        3. 2.2.2.3 Variationskoeffizient
        4. 2.2.2.4 Spannweite
    3. 2.3 Indizes
    4. 2.4 Statistische Verfahren im Bereich der deskriptiven Statistik
      1. 2.4.1 Die Bedeutung der Datenart
      2. 2.4.2 Kovarianzanalyse
      3. 2.4.3 Korrelationsanalyse
        1. 2.4.3.1 Korrelationskoeffizient nach Bravais-Pearson für ungruppierte Daten
        2. 2.4.3.2 Korrelationskoeffizient nach Bravais-Pearson für gruppierte Daten
        3. 2.4.3.3 Rangkorrelationskoeffizient nach Spearman
      4. 2.4.4 Regressionsanalyse
        1. 2.4.4.1 Lineare Einfachregression
          1. 2.4.4.1.1 Schätzung des Steigungsmaßes und des Achsenabschnittes
          2. 2.4.4.1.2 Bestimmtheitsmaß und Residuen als wichtige Zusatzinformationen
        2. 2.4.4.2 Lineare Mehrfachregression
      5. 2.4.5 Kontingenztafel
      6. 2.4.6 Zeitreihenanalyse
        1. 2.4.6.1 Saisonbereinigung
        2. 2.4.6.2 Ermittlung des Trends
  12. 3 Schließende Statistik
    1. 3.1 Grundlagen der Wahrscheinlichkeitstheorie
      1. 3.1.1 Zufallsexperiment und Ereignisse
      2. 3.1.2 Operationen für Ereignisse
      3. 3.1.3 Wahrscheinlichkeitsdefinitionen
        1. 3.1.3.1 Das Gesetz der großen Zahlen
        2. 3.1.3.2 Der „klassische“ Wahrscheinlichkeitsbegriff
        3. 3.1.3.3 Die Wahrscheinlichkeitsaxiome von Kolmogorov
      4. 3.1.4 Rechnen mit Wahrscheinlichkeiten
        1. 3.1.4.1 Der Additionssatz
        2. 3.1.4.2 Der Multiplikationssatz
        3. 3.1.4.3 Das Bayes’sche Theorem
    2. 3.2 Die Kombinatorik
      1. 3.2.1 Permutation, Variation und Kombination
      2. 3.2.2 Der Entscheidungsbaum
    3. 3.3 Diskrete Verteilungen
      1. 3.3.1 Grundlagen
        1. 3.3.1.1 Wahrscheinlichkeits- und Verteilungsfunktion
        2. 3.3.1.2 Erwartungswert und Varianz
      2. 3.3.2 Binomialverteilung
      3. 3.3.3 Hypergeometrische Verteilung
      4. 3.3.4 Poissonverteilung
      5. 3.3.5 Multinomialverteilung
    4. 3.4 Stetige Verteilungen
      1. 3.4.1 Grundlagen
        1. 3.4.1.1 Dichte- und Verteilungsfunktion
        2. 3.4.1.2 Erwartungswert und Varianz
      2. 3.4.2 Die Normalverteilung/Standardnormalverteilung
      3. 3.4.3 Die Gleichverteilung
      4. 3.4.4 Die Dreiecksverteilung
      5. 3.4.5 Exponentialverteilung
      6. 3.4.6 Wichtige stetige Prüfverteilungen
        1. 3.4.6.1 t-Verteilung
        2. 3.4.6.2 χ2-Verteilung
        3. 3.4.6.3 F -Verteilung
    5. 3.5 Approximationen
    6. 3.6 Schätzen und Testen
      1. 3.6.1 Vorüberlegungen
      2. 3.6.2 Ein einführendes Beispiel
      3. 3.6.3 Statistisches Schätzen
        1. 3.6.3.1 Überblick über wichtige Konfidenzintervalle
        2. 3.6.3.2 Konfidenzintervall für das arithmetische Mittel bei bekannter Varianz
        3. 3.6.3.3 Konfidenzintervall für das arithmetische Mittel bei unbekannter Varianz
        4. 3.6.3.4 Konfidenzintervall für den Anteilswert
        5. 3.6.3.5 Konfidenzintervall für die Differenz zweier arithmetischer Mittel
        6. 3.6.3.6 Konfidenzintervall für die Differenz zweier Anteilswerte
        7. 3.6.3.7 Konfidenzintervall für den Quotienten zweier Varianzen
        8. 3.6.3.8 Konfidenzintervall für die Regressionskoeffizienten
        9. 3.6.3.9 Bestimmung des notwendigen Stichprobenumfangs
          1. 3.6.3.9.1 Stichprobenumfang für die Bestimmung des arithmetischen Mittels
          2. 3.6.3.9.2 Stichprobenumfang für die Bestimmung des Anteilswertes
        10. 3.6.3.10 Einseitiges Konfidenzintervall am Beispiel des Value at Risk
        11. 3.6.3.11 Wünschenswerte Eigenschaften und Konstruktionen von Schätzfunktionen
          1. 3.6.3.11.1 Wünschenswerte Eigenschaften von Schätzfunktionen
          2. 3.6.3.11.2 Verfahren zur Konstruktion von Schätzfunktionen
        12. 3.6.4 Statistisches Testen
          1. 3.6.4.1 Grundgedanken statistischer Testverfahren
            1. 3.6.4.1.1 Das Prüfen eines fairen Würfels
            2. 3.6.4.1.2 Das Aufstellen von Hypothesen
            3. 3.6.4.1.3 Bestimmung des Signifikanzniveaus
            4. 3.6.4.1.4 Einseitige und zweiseitige Tests
            5. 3.6.4.1.5 α-Fehler und β-Fehler
            6. 3.6.4.1.6 Vorgehensweise beim statistischen Testen
          2. 3.6.4.2 Testverfahren
            1. 3.6.4.2.1 Überblick über wichtige Testverfahren
            2. 3.6.4.2.2 Vorfragen zur Bestimmung des „richtigen“ Test – Varianztest
            3. 3.6.4.2.3 Einstichprobentest
            4. 3.6.4.2.4 Mehrstichprobentests
            5. 3.6.4.2.5 Verteilungstests
  13. 4 Aufgaben
  14. 5 Lösungen zu den Aufgaben
  15. 6 Griechisches Alphabet
  16. 7 Statistische Tabellen
    1. 7.1 Tabelle der Binomialverteilung für ausgewählte Parameter
    2. 7.2 Tabelle der Poissonverteilung für ausgewählte Parameter
    3. 7.3 Tabelle der Standardnormalverteilung
    4. 7.4 Tabelle der Chi-Quadratverteilung
    5. 7.5 Tabelle der Student-Verteilung
    6. 7.6 Tabelle der F-Verteilung für das 95 %-Quantil
    7. 7.7 Tabelle der kritischen Werte für den Wilcoxon-Test
  17. 8 Anhang zur Dependenzanalyse
  18. Literaturverzeichnis
  19. Stichwortverzeichnis