O'Reilly logo

Statistik by Ingo Steinke, Toni C. Stocker

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

3Lösungen

Lösung von Aufgabe 3.1

(a)Die Vereinigung BC ist die Menge der Zahlen, die in mindestens einer der beiden Mengen B bzw. C vorkommen. BC = {1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8}.

(b)Der Durchschnitt AD ist die Menge der Zahlen, die in beiden Mengen A bzw. D vorkommen. AD = (2, 4].

(c)Die Mengendifferenz C \ A ist die Menge der Zahlen, die in C, aber nicht in A vorkommen. C \ A = {7, 8}.

(d)Aufgrund der Klammersetzung wird erst die Durchschnittsmenge AB bestimmt. (AB) ∪ C = {1, 2, 3, 4} ∪ C = {1, 2, 3, 4, 7, 8}.

Lösung von Aufgabe 3.2

(a) Richtig. Wenn zweimal die gleiche Zahl geworfen wurde (B), dann ist die Summe der beiden geworfenen Zahlen stets gerade (A).

(b)Falsch. Wenn 1 und 2 geworfen werden, dann tritt C ein und damit tritt ...

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required