O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Social Media Marketing im B2B – Besonderheiten, Strategien, Tipps

Book Description

Unternehmen, die sich mit ihren Produkten oder Dienstleistungen nicht an Endverbraucher, sondern an andere Unternehmen richten, entdecken mehr und mehr die Möglichkeiten des Social Web. Es ist für sie jedoch nur in seltenen Fällen sinnvoll, einfach die Strategien zu übernehmen, mit denen konsumentenorientierte Unternehmen erfolgreich sind. Denn ihr Geschäft ist ein anderes, und auch die Ziele, die sie mit Social Media verfolgen, sind häufig anders gelagert. Zum Beispiel können sie hier hervorragend über ihre oft erklärungsbedürftigen Produkte informieren, die oft langfristigen Kundenbeziehungen begleiten und um die begehrten Fachkräfte werben. Social Media im B2B ist zunehmend Thema in Blogs und Zeitschriften. Auch die Nachfrage nach Social-Media-Seminaren für B2B-Unternehmen steigt. Mit diesem Buch gibt es nun eine weitere Möglichkeit, sich rund um das Thema zu informieren und Ideen für die Praxis zu gewinnen.

Table of Contents

  1. Vorwort
  2. 1. Social-Media-Marketing
    1. Social Media – ein Definitionsversuch?
    2. Noch eine Definition – dieses Mal aus einer anderen Perspektive
    3. Plussen, Sharen, Voten – wie bitte?
    4. Grundlagen und Besonderheiten des Social-Media-Marketing
      1. Interaktion / 2-Wege-Kommunikation
      2. Geringe Hürden
      3. Hohe Reichweiten
      4. Vielfalt der Kanäle
      5. Große Kundennähe
      6. Keine Qualitätskontrollen / Filter
      7. Lautes »Rauschen«
      8. Verlust der Markenmacht
      9. »Freiwilligkeit«
    5. Entwicklung des Social Web
      1. Die Urzeit – Web 1.0
      2. Blogs entstehen
      3. Social Networking startet seinen Siegeszug
      4. WordPress wird gegründet
      5. Facebook verändert alles
      6. StudiVZ kommt und geht
      7. Die letzten großen Drei
      8. Google+ ist die Zukunft – oder?
      9. Die mobile Revolution
      10. Status Quo und Zukunft
    6. Social Media im B2C-Sektor
      1. Was Social-Media-Marketing im B2C-Sektor auszeichnet
      2. Beispiele für erfolgreiche B2C-Kampagnen
        1. Drei bekannte Beispiele
          1. Procter & Gamble: »The Man Your Man Could Smell Like«
          2. Blendtec: »Will ItBlend«
          3. Deutsche Telekom AG: Telekom-hilft
        2. Drei weniger bekannte Beispiele
          1. Bausparkasse Schwäbisch Hall: Bausparfuchs Blog
          2. Radiojanst: Danke-Flashmob
          3. Volksbank Bühl
  3. 2. Social-Media-Marketing im B2B
    1. Social Media – relevant für den B2B-Sektor?
      1. Lassen sich die Ziele mit Social Media erreichen?
      2. Sind die Zielgruppen ausreichend groß?
      3. Nutzen die Zielgruppen Social Media?
      4. Streben Sie eine über die engere Zielgruppe hinausgehende Bekanntheit an?
    2. Fünf Gründe, warum sich Social Media für B2B-Unternehmen eignen
    3. Unterschiede zwischen B2B- und B2C-Marketing
      1. Langer Kaufprozess
      2. Hohes Risiko, hoher finanzieller Einsatz
      3. Indirekte Messbarkeit
      4. Dauerhafte Kundenbeziehungen
      5. Mehrere Beteiligte
    4. Social Media in der B2B-Marketingstrategie
      1. Stufe 1: Marktinformationen
        1. Wie Social Media hier unterstützen können
      2. Stufe 2: Unternehmensstrategie
        1. Wie Social Media hier unterstützen können
      3. Stufe 3: Käuferzentrierte Tools und Inhalte
        1. Wie Social Media hier unterstützen können
      4. Stufe 4: Marketingtaktiken
        1. Wie Social Media hier unterstützen können
    5. Social Media – Inbound- oder Outbound-Marketing?
      1. Kombination von Inbound und Outbound
    6. Einordnung von Social Media im Onlinemarketing
      1. Die Website
      2. Die Umsatzmöglichkeiten
      3. Die Traffic-Quellen
      4. Das Mobile-Marketing
      5. Social Media verknüpfen alles
  4. 3. Social-Media-Strategie im B2B-Marketing
    1. Warum überhaupt eine Social-Media-Strategie?
      1. Aufgaben der Social-Media-Strategie
    2. Aufbau Ihrer Social-Media-Strategie
    3. Analyse der Ist-Situation
      1. Gespräche
      2. Bedürfnisse der Kunden
      3. Bestehende Kanäle
      4. Konkurrenzanalyse
      5. SWOT-Analyse
      6. Budget und Ressourcen
    4. Ziele
      1. Steigerung der Produkt- und Markenbekanntheit
      2. Produkt- und Unternehmensinformationen
      3. Vertriebsunterstützung / Neukundengewinnung
      4. Steigerung der Zugriffszahlen / Traffic
      5. Kundenbindung / Kundenbeziehungsmanagement
      6. Bessere Platzierung in den Suchmaschinen
      7. Lead-Generierung
      8. Employer Branding / Arbeitgebermarketing
      9. Pressekontakte
      10. Sonstige Zielsetzungen im Social-Media-Marketing
      11. Ziele quantifizieren
    5. Zielgruppen
      1. Unterschiedliche Sub-Zielgruppen
      2. Mit Personas arbeiten
      3. Mitglieder des Buying Center
        1. Verwender
        2. Einkäufer
        3. Beeinflusser
        4. Entscheider
      4. Multiplikatoren
        1. Beispiel: XING-Gruppenbetreiber
        2. Das Google+-Autorenprofil zur Influencer-Identifikation
        3. Case Study: Influencer-Ansprache bei OnPage.org
        4. Der Klout-Score als möglicher Ansatz
    6. Kanäle
      1. Entscheidungskriterien für Social-Media-Kanäle
      2. Tools zur Hilfe bei der Auswahl
    7. Inhalte
    8. Implementierung und Umsetzung
      1. Verknüpfung mit anderen Kommunikationsmitteln
      2. Verknüpfung der Kanäle untereinander
    9. Erfolgsmessung und Monitoring
    10. Social-Media-Guidelines
      1. Aufgaben der Guidelines
      2. Häufige Inhalte von Social-Media-Guidelines
      3. Tipps für die Praxis
  5. 4. Blogs im B2B-Einsatz
    1. Vorteile von Blogs
    2. Arten und Einsatzwecke für B2B-Blogs
    3. Blog einrichten
    4. Bestandteile und Funktionen eines B2B-Blogs
    5. Content für B2B-Blogs
    6. SEO für Blogs
    7. Tipps und Tricks für Blogger
  6. 5. Social Networks und Foren
    1. Facebook
      1. Was ist das Besondere an Facebook?
      2. Wer nutzt Facebook?
      3. Welche Funktionen sind wichtig?
      4. Wie kann Facebook im B2B-Marketing eingesetzt werden?
      5. Wie vergrößert man seine Anhängerschaft?
      6. Welche Tools sind hilfreich?
      7. Tipps und Tricks für Ihr Facebook-Marketing
    2. Twitter
      1. Was ist das Besondere an Twitter?
      2. Wer nutzt Twitter?
      3. Welche Funktionen sind wichtig?
      4. Wie kann Twitter im B2B-Marketing eingesetzt werden?
      5. Wie vergrößert man seine Anhängerschaft?
      6. Welche Tools sind für Twitter hilfreich?
      7. Tipps und Tricks für Ihr Twitter-Marketing
    3. XING und LinkedIn
      1. Was ist das Besondere an XING und LinkedIn?
      2. Wer nutzt XING/LinkedIn?
      3. Welche Funktionen sind wichtig?
      4. Wie können XING und LinkedIn im B2B-Marketing eingesetzt werden?
      5. Wie vergrößert man seine Anhängerschaft?
      6. Welche Tools sind hilfreich?
      7. Tipps und Tricks für Ihr XING-/LinkedIn-Marketing
    4. Google+
      1. Was ist das Besondere an Google+?
      2. Wer nutzt Google+?
      3. Welche Funktionen sind wichtig?
      4. Wie kann Google+ im B2B-Marketing eingesetzt werden?
      5. Wie vergrößert man seine Anhängerschaft?
      6. Welche Tools sind hilfreich?
      7. Tipps und Tricks für Ihr Google+-Marketing
    5. Foren und Communities
      1. Was ist das Besondere an Foren und Communities?
      2. Wer nutzt Foren?
      3. Wie können Foren im B2B-Marketing eingesetzt werden?
      4. Wie vergrößert man seine Anhängerschaft?
      5. Tipps und Tricks für Ihr Forenmarketing
  7. 6. Content-Sharing-Dienste: YouTube, Slideshare & Co.
    1. YouTube
      1. Was ist das Besondere an YouTube?
      2. Wer nutzt YouTube?
      3. Welche Funktionen sind wichtig?
      4. Wie kann YouTube im B2B-Marketing eingesetzt werden?
      5. Wie vergrößert man seine Anhängerschaft?
      6. Welche Tools sind hilfreich?
      7. Tipps und Tricks für Ihr YouTube-Marketing
    2. Slideshare
      1. Was ist das Besondere an Slideshare?
      2. Wer nutzt Slideshare?
      3. Welche Funktionen sind wichtig?
      4. Wie kann Slideshare im B2B-Marketing eingesetzt werden?
      5. Wie vergrößert man seine Anhängerschaft?
      6. Tipps und Tricks für Ihr Slideshare-Marketing
    3. Sonstige Content-Sharing-Dienste
      1. Flickr
      2. Pinterest
      3. Instagram
  8. 7. Content und Content-Marketing im Rahmen des Social-Media-Marketing
    1. Was ist Content-Marketing?
    2. Content-Marketing im B2B-Sektor
    3. Der Content-Marketing-Prozess
    4. Arten von Inhalten im Social Web
      1. Text
      2. Fotos
      3. Grafiken
      4. Audio und Video
        1. Podcasts
        2. Videos
        3. Vorteile von Video-Inhalten
        4. Video-Content im Social Web
      5. Animationen
      6. Webinare
      7. Downloads
    5. Redaktionsplanung
      1. Aufgaben des Redaktionsplans
      2. Aufbau des Redaktionsplans
  9. 8. Monitoring und Erfolgsmessung
    1. Social-Media-Monitoring
      1. Aufgaben des Monitoring
      2. Grenzen des Monitoring
      3. Social-Media-Monitoring-Prozess
      4. Monitoring-Kennzahlen
      5. Social-Media-Monitoring-Tools
    2. Erfolgsmessung im Social Web
      1. Kennzahlen zur Erfolgsmessung
      2. Interne Tools der Kanäle
      3. Externe Analysetools
      4. Soll-ist-Vergleich
      5. Social-Media-ROI
  10. 9. Social-Media-Marketing und das Recht: 15 Fragen an Rechtsanwalt Thomas Schwenke
  11. A. Über den Autor
  12. Stichwortverzeichnis
  13. Kolophon
  14. Copyright