O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Scott Kelbys Foto-Rezepte

Book Description

Kelbys beste Einsteigertipps - immer ein Rezept pro Seite mit Rat & Tat zu den beliebtesten Genres und zum besten Zubehör - zum Querlesen, Stöbern, Inspirieren-Lassen und Nachmachen.

Table of Contents

  1. Cover
  2. Titel
  3. Impressum
  4. Hingabe
  5. Inhaltsverzeichnis
  6. Kapitel 1 Profitipps für richtig scharfe Fotos: Wenn Ihre Fotos nicht scharf sind, ist alles andere egal
    1. Das Geheimnis scharfer Fotos
    2. Das zweite Geheimnis
    3. Und was vielleicht noch viel wichtiger ist!
    4. Wenn Sie das nicht lesen, sollten Sie Ihre Kamera in den Müll werfen
    5. Wenn Sie das falsch machen, ist alles verloren
    6. Zeit für die Fakten
    7. Scharfe Fotos beginnen mit einem Stativ
    8. Ein Kugelkopfstativ macht vieles leichter
    9. Drücken Sie nicht auf den Auslöser (verwenden Sie einen Kabelauslöser)
    10. Kabelauslöser vergessen? Nehmen Sie den Selbstauslöser
    11. Extra scharfe Bilder: Spiegelvorauslösung
    12. Vibrationsreduzierung (oder IS) deaktivieren
    13. Fotografieren Sie mit der schärfsten Blende
    14. Gutes Glas macht den Unterschied aus
    15. Vermeiden Sie höhere ISO-Werte, wenn Sie mit einem Stativ fotografieren
    16. Zoomen Sie in das Bild hinein, um die Schärfe zu überprüfen
    17. Scharfzeichnen in Photoshop
    18. Haben Sie die Größe für das Web geändert? Dann noch einmal nachschärfen!
    19. Ein Schärfe-Tipp für Fotos aus der Hand
    20. Wackelfreie Fotos aus der Hand
  7. Kapitel 2 Blumen fotografieren wie ein Profi: Dabei gibt es mehr zu beachten, als Sie vielleicht denken
    1. Fotografieren Sie Blumen nicht von oben
    2. Fotografieren Sie Blumen mit einem Zoom-Objektiv
    3. Verwenden Sie ein Makro-Objektiv, um wirklich nah heranzukommen
    4. Sie können sich kein Makro-Objektiv leisten? Wie wäre es mit einer Nahlinse?
    5. Wann Sie Blumen fotografieren sollten
    6. Warten Sie nicht auf Regen – machen Sie ihn selbst!
    7. Blumen vor einem schwarzen Hintergrund
    8. Blumen vor einem weißen Hintergrund
    9. Das perfekte Licht für Innenaufnahmen
    10. Wo Sie schöne Blumen zum Fotografieren finden
    11. Stoppen Sie den Wind
    12. Zeigen Sie nur einen Teil des Motivs
  8. Kapitel 3 Hochzeiten fotografieren wie ein Profi: Hochzeitsfotos müssen beim ersten Mal perfekt sein. Eine zweite Chance gibt es nicht!
    1. Tricks für schwache Lichtbedingungen in der Kirche, Teil 1
    2. Tricks für schwache Lichtbedingungen in der Kirche, Teil 2
    3. Brauchen Sie wirklich das f/1,4-Objektiv?
    4. Weiches, diffuses Licht mit einem Blitz, Teil 1
    5. Weiches, diffuses Licht mit einem Blitz, Teil 2
    6. Nutzen Sie Ihren Blitz für Außenaufnahmen
    7. Perfektes Licht für die Braut
    8. Wenden Sie nicht zu viel Zeit für die Formalitäten auf
    9. Formalitäten: Wen Sie zuerst fotografieren sollten
    10. Formalitäten: Die Anordnung
    11. Wie Sie die Braut mit anderen Leuten aufstellen
    12. Wie Sie Blinzeln verhindern können
    13. Formalitäten: Worauf Sie sich konzentrieren sollten
    14. Formalitäten: Die Kameraposition
    15. Formalitäten: Schneiden Sie keine Gelenke ab
    16. Formalitäten: Der Trick für tolle Hintergründe
    17. Fotos von der Hochzeitsfeier: Der Tanz
    18. Ihr Hauptjob: Verfolgen Sie die Braut
    19. Details fotografieren (vor allem: welche?)
    20. Ändern Sie den Blickwinkel
    21. Mit Weitwinkel-Objektiven fotografieren
    22. Zusätzliche Speicherkarten in der Jackentasche
    23. Backup vor Ort
    24. Verwenden Sie bei JPEGs eine Weißabgleich-Voreinstellung
  9. Kapitel 4 Landschaften fotografieren wie ein Profi: Wie Sie die Wunder der Natur professionell festhalten
    1. Die goldene Regel der Landschaftsfotografie
    2. Heiraten Sie Ihr Stativ
    3. Fotografieren mit Zeitautomatik
    4. Großartige Bildkompositionen
    5. Der Trick bei Wasserfällen
    6. Wälder fotografieren
    7. Wohin mit der Horizontlinie?
    8. Interessantere Bergfotos
    9. Wärmere Sonnenauf- und -untergänge
    10. Aktivieren Sie die »Blinkies« für mehr Details
    11. Spitzlichter-Warnung ausschalten
    12. Größe zeigen
    13. Stellen Sie Ihr Stativ (noch) nicht auf
    14. Der Trick für brillantere Farben
    15. Was Sie bei schlechtem Wetter fotografieren
    16. Die Luft ist Ihr Freund
    17. Blendenflecke vermeiden – manuell
    18. Die Geheimwaffe des Landschaftsfotografen
    19. Gerade Horizonte
    20. An wolkigen Tagen fotografieren
    21. Tipps für Panoramen, Teil 1
    22. Tipps für Panoramen, Teil 2
    23. Tipps für Panoramen, Teil 3
    24. Panoramen imitieren
    25. Warum Sie ein Weitwinkel-Objektiv brauchen
    26. Es soll noch besser werden? Fotografieren Sie von unten!
  10. Kapitel 5 Sportfotos wie vom Profi: Zücken Sie Ihre Kreditkarte
    1. Profi-Sportfotografie ist teuer
    2. Das richtige Objektiv
    3. Dieses Objektiv ist irre für seinen Preis
    4. Stabilität für Sportfotos
    5. Vergessen Sie es, Objektive zu wechseln
    6. Weißabgleich für Hallensport
    7. Verwenden Sie eine Verschlusszeit von 1/1000 s oder schneller
    8. Sie fotografieren nachts oder drinnen? Erhöhen Sie den ISO-Wert
    9. Bezwingen Sie die Innenbeleuchtung
    10. Wählen Sie eine große Blende
    11. Im Serienbildmodus fotografieren
    12. RAW oder JPEG für Sportaufnahmen?
    13. Bewegung zeigen durch Schwenken
    14. Vorfokussieren
    15. Fotografieren Sie im Hochformat
    16. Fürchten Sie sich nicht, Ihre Fotos zu beschneiden
    17. Zwei Augen und ein Ball
    18. Nicht nur Gewinner fotografieren
    19. Bildkomposition
    20. Die Profis kennen den Sport
  11. Kapitel 6 Menschen fotografieren wie ein Profi: Tipps, wie Sie Menschen von ihrer besten Seite zeigen
    1. Das beste Objektiv für Porträtfotografie
    2. Welche Blende Sie am besten verwenden
    3. Nahtlose Hintergründe
    4. Leinwände oder Stoffe als Hintergrund
    5. Der richtige Hintergrund für Außenaufnahmen
    6. Worauf Sie fokussieren sollten
    7. Kameraposition
    8. Positionieren Sie die Person im Bildrahmen
    9. Tipp zum Einrahmen von Porträts
    10. Tolles Licht für Außenaufnahmen
    11. Tolles Licht für Innenaufnahmen
    12. Neugeborene fotografieren
    13. Tolle Porträts bei Sonnenuntergang
    14. Bessere Porträts mithilfe von Reflektoren
    15. Den Reflektor ausrichten
    16. Benutzen Sie einen Reflektor bei flachem Licht
  12. Kapitel 7 Probleme vermeiden wie ein Profi: Digitale Kopfschmerzen vermeiden
    1. Probleme mit dem Weißabgleich vermeiden
    2. Kaltes Wetter verlangt extra Akkus
    3. Wechseln Sie in staubiger Umgebung nicht das Objektiv
    4. Bitten Sie um Erlaubnis, Ihr Stativ aufzustellen
    5. Passen Sie auf, was Sie fotografieren
    6. Tipps zum Fotografieren bei Gefälle
    7. Noch ein Grund, warum Profis eine Sonnenblende verwenden
    8. Schützen Sie Ihr Objektiv
    9. Sparen Sie Strom mit der LCD-Anzeige
    10. Machen Sie eine Belichtungsreihe, wenn Sie sich bei der Belichtung unsicher sind
    11. Rote Augen vermeiden
    12. Rote Augen entfernen
  13. Kapitel 8 Die Vorteile der digitalen Welt: Mehr als nur ein Filmersatz
    1. Gleiche Voraussetzungen: Drücken Sie auf den Auslöser
    2. Aktivieren Sie den LCD-Monitor (und der Haken bei der Sache)
    3. Schlechte Bilder löschen, um Platz zu sparen
    4. Aktivieren Sie die Spitzlichterwarnung
    5. »Grenzkontrolle« im Sucher
    6. Experimentieren Sie
    7. Nicht alles auf eine Karte setzen
    8. Nutzen Sie die Vorteile des Posterdrucks
    9. Wahrscheinlich werden Sie die Sonnenblende verlieren (wirklich!)
    10. Was ist besser? Unter- oder überbelichten?
    11. Volle von leeren Speicherkarten unterscheiden
    12. Welche Kamera sollten Sie kaufen?
  14. Kapitel 9 Urlaubs- und Stadtfotos wie vom Profi: Tipps für Reisefotos
    1. Bereit für die eine Aufnahme?
    2. Kinder und alte Menschen sind immer richtig
    3. Engagieren Sie ein Model (das ist billiger, als Sie glauben)
    4. Die richtige Tageszeit
    5. Nach starken, leuchtenden Farben Ausschau halten
    6. Urlaubsbilder? Besuchen Sie zuerst 500px.com
    7. Konzentrieren Sie sich auf die Details
    8. Das beste Motiv wartet vielleicht gleich um die Ecke
    9. Fotografieren Sie Infotafeln
    10. Bewegung in der Stadt
    11. Je einfacher, umso besser
    12. Einbein-Stative
    13. Was, wenn das Motiv schon »zu Tode fotografiert« wurde?
    14. Mondaufnahmen inklusive Details
    15. Feuerwerk fotografieren
    16. Nehmen Sie Ihren Laptop mit
    17. Die Stadt von oben? Versuchen Sie dies
    18. »Fast touristenfreie« Aufnahmen
  15. Kapitel 10 Drucken wie ein Profi und andere coole Tipps: Schließlich geht es um den Druck!
    1. Die Vorteile des RAW-Formats
    2. RAW-Aufnahmen in Photoshop entwickeln
    3. Vergleichen Sie die LCD-Anzeige mit dem Computermonitor
    4. Mit Lightroom Fotos verwalten
    5. Wie viele Megapixel brauchen Sie noch?
    6. A4-Ausdrucke in Laborqualität
    7. Ausdrucke in A3+ in Laborqualität
    8. A2-Ausdrucke – die Wahl der Profis
    9. Welches ist das richtige Papier?
    10. Wovon hängt die Wahl des Papiers ab?
    11. Passen Sie Ihren Monitor an den Drucker an
    12. Farbprofile für Ihr Papier laden
    13. Meine Ausrüstung
    14. Besuchen Sie mich bei The Grid
  16. Kapitel 11 Zehn Dinge, die ich gerne gewusst hätte: Als ich mit der Fotografie begann
    1. #1: Eine teurere Kamera garantiert nicht unbedingt bessere Fotos
    2. #2: Sie müssen nach dem Fotografieren scharfzeichnen
    3. #3: Profis machen viele schlechte Fotos
    4. #4: Machen Sie sich mit der Belichtungskorrektur vertraut
    5. #5: Kümmern Sie sich nicht um den manuellen Modus
    6. #6: Heutzutage sollten Sie vermutlich im Querformat fotografieren
    7. #7: Nichts wirkt so wie ein Druck
    8. #8: Ignorieren Sie Ihr Histogramm
    9. #9: Finden Sie heraus, welche Art von Fotograf Sie sind
    10. #10: Machen Sie, was nötig ist, um Ihre Wunschfotos zu bekommen
    11. #11: Sie brauchen ein Portfolio
    12. #12: Hören Sie auf, Bücher über Fotografie zu lesen
  17. Kapitel 12 Tipps für das Bild der Bilder: Wie Sie aus einfachsten Zutaten das Beste machen
  18. Index