O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Python Ge-Packt

Book Description

  • Schneller Zugriff auf Module, Klassen und Funktionen
  • tkinter, Datenbanken, OOP und Internetprogrammierung
  • Für die Versionen Python 3.6 und 2.7

Mit dieser Referenz erhalten Sie effiziente Unterstützung bei der Programmierung mit Python 3.6 und Python 2.7 – klar strukturiert zum Nachschlagen.

In 24 thematisch gegliederten Kapiteln werden die wichtigsten Module detailliert und praxisbezogen erläutert: angefangen bei grundlegenden Elementen wie Datentypen, Operatoren und Standardfunktionen bis hin zu Spezialthemen wie der Schnittstelle zum Laufzeit- und Betriebssystem, Generatoren, GUI-Programmierung mit tkinter, PIL, Logging, Kontextmanagement, XML und Dezimalarithmetik.Darüber hinaus finden Sie kompakte Darstellungen der Umsetzung von objektorientierter Programmierung, CGIund Internetprogrammierung (E-Mail, FTP, Telnet, HTTP) sowie der Datenbankanbindung (MySQL, SQLite).

Die Erläuterungen werden ergänzt durch übersichtliche Tabellen, UML-Diagramme und zahlreiche leicht nachvollziehbare Beispiele, die Anregungen und Lösungen für eigene Programmieraufgaben liefern.




Über den Autor:
Michael Weigend ist Informatiklehrer und hat bereits mehrere Bücher zum Raspberry Pi und zu Python geschrieben.


Table of Contents

  1. Umschlag
  2. Titel
  3. Impressum
  4. I Inhaltsverzeichnis
  5. E Einleitung
    1. E.1 Was ist Python?
    2. E.2 Einige besondere Merkmale von Python
    3. E.3 Python 2 und 3
    4. E.4 Hinweise zum Lesen dieses Buches
  6. 1 Basiskonzepte von Python
    1. 1.1 Python im interaktiven Modus
    2. 1.2 Ausführung von Python-Skripten
    3. 1.3 Die Zeilenstruktur
    4. 1.4 Deklaration der Codierung
    5. 1.5 Bezeichner (identifiers)
    6. 1.6 Objekte
    7. 1.7 Die Standard-Typ-Hierarchie
    8. 1.8 Literale für einfache Datentypen
    9. 1.9 Namensräume – lokale und globale Namen
  7. 2 Sequenzen
    1. 2.1 Gemeinsame Operationen für Sequenzen
    2. 2.2 Zeichenketten (Strings)
    3. 2.3 Tupel
    4. 2.4 Listen
    5. 2.5 Performance-Tipps
  8. 3 Dictionaries
  9. 4 Mengen
    1. 4.1 Der Typ set
    2. 4.2 Der Typ frozenset
    3. 4.3 Gemeinsame Operationen für set- und frozenset-Objekte
    4. 4.4 Mengen verändern
  10. 5 Operatoren
    1. 5.1 Unäre arithmetische Operatoren + - ~
    2. 5.2 Binäre arithmetische Operatoren + - * / % **
    3. 5.3 Bit-Operatoren << >> & ^ |
    4. 5.4 Vergleiche < <= > >= != ==
    5. 5.5 Zugehörigkeit (in, not in)
    6. 5.6 Identitätsvergleich (is, is not)
    7. 5.7 Logische Operatoren (not, and, or)
  11. 6 Einfache Anweisungen (Statements)
  12. 7 Kontrollstrukturen
    1. 7.1 Verzweigungen – die if-Anweisung
    2. 7.2 Bedingte Ausdrücke
    3. 7.3 Verzweigungen mit logischen Operatoren
    4. 7.4 Iterationen – die for-Anweisung
    5. 7.5 Schleifen mit Abbruchbedingung – while
    6. 7.6 Abfangen von Laufzeitfehlern – try
    7. 7.7 Kontrollierte Ausführung – with
  13. 8 Definition von Funktionen
    1. 8.1 Aufruf und Ausführung einer Funktion
    2. 8.2 Funktionsnamen als Parameter
    3. 8.3 Voreingestellte Parameterwerte
    4. 8.4 Schlüsselwort-Argumente
    5. 8.5 Funktionen mit beliebiger Anzahl von Parametern
    6. 8.6 Prozeduren
    7. 8.7 Rekursive Funktionen
    8. 8.8 Funktionen testen mit dem Profiler
    9. 8.9 Lokale Funktionen
    10. 8.10 Generatorfunktionen
    11. 8.11 Lambda-Formen
    12. 8.12 Decorators
  14. 9 Standardfunktionen (built in functions) und Standardtypen
  15. 10 Fehler und Ausnahmen
    1. 10.1 Syntaxfehler
    2. 10.2 Ausnahmen (Exceptions)
    3. 10.3 Erstellen einer eigenen Exception-Klasse
    4. 10.4 Testen von Vor- und Nachbedingungen mit assert
    5. 10.5 Selbstdokumentation im Debugging-Modus
    6. 10.6 Das Modul logging
  16. 11 Ein- und Ausgabe
    1. 11.1 Interaktive Eingabe über die Tastatur
    2. 11.2 Kommandozeilen-Argumente lesen
    3. 11.3 Formatierte Bildschirmausgabe
    4. 11.4 Lesbare Darstellung komplexer Objekte – das Modul pprint
    5. 11.5 Dateien
    6. 11.6 Objekte speichern – pickle
    7. 11.7 Zugriff auf beliebige Ressourcen über deren URL
  17. 12 Schnittstelle zum Laufzeitsystem – sys
  18. 13 Schnittstelle zum Betriebssystem – os und os.path
    1. 13.1 Das Modul os
    2. 13.2 Das Modul os.path
  19. 14 Datum und Zeit
    1. 14.1 Das Modul time
    2. 14.2 Das Modul datetime
  20. 15 Objektorientierte Programmierung mit Python
    1. 15.1 Definition von Klassen
    2. 15.2 Attribute
    3. 15.3 Methoden
    4. 15.4 Vererbung
    5. 15.5 Definition von Klassenbibliotheken
  21. 16 Verarbeitung von Zeichenketten
    1. 16.1 Standardmethoden für String-Objekte
    2. 16.2 Das Modul string
    3. 16.3 Formatierung mit dem %-Operator
    4. 16.4 Formatstrings
    5. 16.5 Reguläre Ausdrücke – das Modul re
    6. 16.6 Performance-Tipps zur Zeichenkettenbearbeitung
  22. 17 Mathematische Funktionen
    1. 17.1 array
    2. 17.2 cmath
    3. 17.3 decimal
    4. 17.4 math
    5. 17.5 random
    6. 17.6 statistics
    7. 17.7 Das Modul secrets
  23. 18 CGI-Programmierung
    1. 18.1 CGI-Skripte erstellen
    2. 18.2 Kommunikation über HTML-Formulare
    3. 18.3 Die Klasse cgi.FieldStorage
    4. 18.4 Installation von CGI-Skripten
    5. 18.5 Das Modul cgitb – CGI-Skripte debuggen
    6. 18.6 Cookies
  24. 19 Internet-Programmierung
    1. 19.1 Das Modul ftplib
    2. 19.2 Erstellen eines CGI-Webservers
    3. 19.3 Das Modul imaplib
    4. 19.4 Das Modul poplib
    5. 19.5 Das Modul smtplib
    6. 19.6 Das Modul telnetlib
  25. 20 Datenbanken
    1. 20.1 Eine MySQL-Datenbank erstellen
    2. 20.2 Das Modul MySQLdb – Zugriff auf MySQL-Datenbanken
    3. 20.3 Das Modul sqlite3
  26. 21 Das Modul hashlib – Digitale Signaturen
    1. 21.1 Hashing-Objekte
    2. 21.2 Anwendung in der Sicherheitstechnik – Passwortgeschützte Online-Plattform
  27. 22 Grafische Benutzungsoberflächen
    1. 22.1 Widgets des Moduls tkinter
    2. 22.2 Die Benutzungsoberfläche als Aggregat von Widgets
    3. 22.3 Attribute der Widgets (Optionen)
    4. 22.4 Standard-Methoden der Widgets
    5. 22.5 Die Klasse Button
    6. 22.6 Die Klasse Canvas
    7. 22.7 Checkbutton
    8. 22.8 Entry
    9. 22.9 Frame
    10. 22.10 Label
    11. 22.11 Listbox
    12. 22.12 Menu
    13. 22.13 Menubutton
    14. 22.14 Die Klasse PhotoImage
    15. 22.15 Radiobutton
    16. 22.16 Scale
    17. 22.17 Scrollbar
    18. 22.18 Die Klasse Text
    19. 22.19 Tk
    20. 22.20 Layout-Manager
    21. 22.21 Kontrollvariablen
    22. 22.22 Dialogboxen
    23. 22.23 Event-Verarbeitung
  28. 23 Bild und Ton
    1. 23.1 Der Python Package Index
    2. 23.2 Die Python Imaging Library (PIL)
    3. 23.3 Klänge mit Winsound
    4. 23.4 PlaySound()
  29. 24 Threads
    1. 24.1 Funktionen in einem Thread ausführen: start_new_thread()
    2. 24.2 Thread-Objekte erzeugen – die Klasse Thread
    3. 24.3 Die Klasse Timer
  30. 25 XML
    1. 25.1 Das Modul xml.dom.minidom
    2. 25.2 Verarbeitung eines XML-Objektes – Einführendes Beispiel
    3. 25.3 Parsing – ein DOM-Objekt erstellen
    4. 25.4 Knoten eines DOM-Objektes – die Basisklasse Node
    5. 25.5 Die Klasse Document
    6. 25.6 Die Klasse Element
    7. 25.7 Die Klasse Text
  31. A Ressourcen im Internet
    1. A.1 Usenet
    2. A.2 Mailinglisten
    3. A.3 WWW
  32. B Entwicklungsumgebungen
  33. C Python-Module
  34. D Von Python 2 zu Python 3
    1. D.1 Unterschiede zwischen Python 2 und Python 3
    2. D.2 Portierung nach Python 3
  35. E Glossar