O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Perfekte Fotos mit System

Book Description

Systematisch und Schritt für Schritt lernen Sie mit diesem Buch, ein souveränerer und besserer Fotograf zu werden, also: die Elemente des Bildaufbaus zu erkennen und einzusetzen, mit Tiefe, Licht, Schatten, Farben und Kontrasten zu gestalten, mit Gegebenheiten wie Wandtexturen, Bildern und Spiegeln zu arbeiten, natürliche Reflektoren zu nutzen und vieles andere mehr.

Table of Contents

  1. Cover
  2. Titel
  3. Impressum
  4. Dank
  5. Vorwort
  6. Einführung
  7. Über dieses Buch
  8. Die Location- und Ausführung-Charts
  9. Teil 1: Orte
    1. 1 Geometrie
      1. Geometrie als Rahmen
      2. Geometrie in der Umgebung
      3. Geometrie als Balance
      4. Alles zusammen
    2. 2 Balance
      1. Balance mit Personen
      2. Balance mit Objekten
        1. Fünf wichtige Fragen zur Wahl des Balancepunkts
      3. Balance mit Raum
    3. 3 Parallele Linien
      1. Mit horizontalen Linien arbeiten
      2. Mit vertikalen Linien arbeiten
    4. 4 Symmetrie
      1. Vertikale Symmetrie und Personen kombinieren
      2. Horizontale Symmetrie mit Personen kombinieren
        1. Überall ist Symmetrie
    5. 5 Farbelemente
      1. Kontrastfarben auf ein Minimum beschränken
      2. Suchen Sie einen Bereich mit Farben derselben Familie
      3. Die Drei-Farben-Grenze
    6. 6 Tiefe
      1. Tiefe und die Umgebung
      2. Tiefe mit Kontext
      3. Tiefe für die Stimmung
      4. Tiefe mit Bewegung
    7. 7 Schatten
      1. Die helle Seite der Schatten
      2. Mit dunklen Räumen im Außenbereich dramatische Porträts mit Schatten erzeugen
        1. 1: Aufnahme aus dem Schatten heraus
        2. 2: Aufnahme auf der Grenze zwischen Licht und Schatten
        3. 3: Aufnahme mit dem Licht
      3. Orientierung an den Schatten auf dem Boden
      4. Schattenwürfe von Objekten, um Porträts grafisch zu gestalten
      5. Mit externem Blitz oder Videoleuchte Schatten an gewünschter Stelle erzeugen
    8. 8 Silhouetten
      1. Wichtige Voraussetzungen für Silhouetten
        1. Sehr heller Hintergrund für starken Kontrast
        2. Auf die Hauptmotive sollte wenig bis kein Licht fallen
        3. Kein Kamerablitz
        4. Klare und wiedererkennbare Formen
        5. Korrekte Belichtung
      2. Voraussetzungen für Silhouetten schaffen
      3. Teilsilhouetten
      4. Posing für Silhouetten
      5. Kontrastierende Silhouetten
    9. 9 Reflexionen
      1. Reflexionen mit einem einzelnen Spiegel
        1. Zwei Seiten derselben Person
        2. Ausdrücke und Beziehungen mittels Spiegel einfangen
        3. Mehrere Geschichten mit einem Spiegel erzählen
        4. Balance herstellen mit einem Spiegel
      2. Reflexionen mit zwei Spiegeln
      3. Facettenspiegel benutzen
      4. Reflexionen auf Wasser
      5. Reflexionen an ungewöhnlichen Stellen
    10. 10 Muster und Wiederholungen
      1. Muster in der Fotografie verwenden
      2. Muster unterbrechen – Objekt isolieren
      3. Muster und Geometrie kombinieren
        1. Muster mit Blitz betonen
      4. Muster mit Geometrie und Symmetrie kombinieren
      5. Mit Wiederholungen arbeiten
        1. Models in oder nahe der Wiederholung positionieren
        2. Models so positionieren, dass sie Teil der Wiederholung werden
    11. 11 Rahmen
      1. Aktionen einrahmen
      2. Rahmen schaffen
      3. Natürliche Rahmen
      4. Doppelte Rahmen
      5. Abstrakte Rahmen
      6. Personen als Rahmen
      7. Rahmen mit Bedeutung
    12. 12 Gemälde und Kunstwerke
      1. Das richtige Kunstwerk auswählen
      2. Kontext entfernen
      3. Komposition mit Gemälden und Kunstwerken
      4. Tipps zu Technik und Licht
    13. 13 Gegensätze
      1. Alt und neu
      2. Groß und klein
      3. Hell und dunkel
      4. Gegensatz im Ausdruck
      5. Altersgegensatz
      6. Kontrastfarben
      7. Den Status quo brechen
    14. 14 Blendenflecke
      1. Die Vorteile von Blendenflecken
      2. Alles mit Maß
      3. Halos weg vom Körper
      4. Blockieren und Freistellen
      5. Prioritäten setzen
      6. Blendenflecke für Fortgeschrittene
    15. 15 Mauern, lichtdurchlässige Flächen und Texturen
      1. Mauern und Schatten
        1. Nähe zur Sonne
        2. Einen Fleck Sonne reflektieren
        3. Fensterlicht vor Wänden reflektieren
        4. Externer Blitz an Mauern und Wänden
      2. Mauern als Reflektoren benutzen
      3. Denken Sie wie ein Fotograf
      4. Natürliche Wände nutzen
      5. Designs auf Wände werfen
      6. Wandtexturen
      7. Nutzen Sie Texturen
      8. Gegensätzliche Texturen verwenden
      9. Lichtdurchlässige Materialien
  10. Teil 2: Ausführung
    1. 16 Ausführung
      1. Licht durch Richtung
      2. Einfachheit durch Weglassen
      3. Schönheit durch Winkel
        1. Der Touristentest
        2. Vogelperspektive
        3. Froschperspektive
      4. Perspektive durch Objektive
  11. Teil 3: Bewusstes Üben
    1. 17 Bewusstes Üben
      1. Ausführen
      2. Entdecken
        1. Technische Probleme
        2. Location-Probleme
        3. Lichtprobleme
        4. Posing-/Ausdrucksprobleme
        5. Probleme der Herangehensweise
        6. Künstlerische/kreative Probleme
      3. Herunterbrechen
      4. Analysieren
      5. Schritt-für-Schritt-Übungsrunde
        1. Die Situation
        2. Übungsprotokoll
        3. Das Location-Chart und frühere Übungsrunden integrieren
        4. Fotos der Übungsrunde und Analyse der Ergebnisse
        5. Neue Erkenntnisse auf reale Situationen anwenden
      6. Letzte Übungsbeispiele
        1. Gräser, Unkräuter oder Blumen
        2. Enge Flure
        3. Vordergrund/Hintergrund und Silhouetten
        4. Gekräuseltes Kleid
  12. Zum Abschluss
  13. Index