O'Reilly logo

Nervöse Märkte by Stefan Laube

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

6Einverleibungen

Das vorhergehende Kapitel zeigte, dass bildschirmvermittelte Marktbewegungen im Derivatehandel mittels expressiver Aufmerksamkeitsrufe „formuliert“ (Garfinkel/Sacks 1970), d. h. mit so-und-so-vielen-Lauten-und-Klängen im Handelsraum beobachtbar gemacht werden. Dabei wurde außerdem klar, dass der Derivatehandel kein Pokerspiel ist und Derivatehändler keine Pokerspieler sind. Hierzu unterlassen sie nämlich etwas, was fürs Pokern als unverzichtbar gilt: die eigenen Emotionen vor den Mitspielern gekonnt zu verbergen.

Der offene Ausdruck von Händleremotionen, das Fehlen eines Pokerface ist eine junge Entwicklung, eine Begleiterscheinung der Digitalisierung und der damit verbundenen Transformation vom Open-Outcry-Handel zu bildschirmvermittelten ...

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required