O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Microsoft Excel Pivot-Tabellen - Das Praxisbuch. Für Version 2010 und 2013

Book Description

Das Buch zeigt, wie Excel-Anwender mit Vorkenntnissen bei ihrer täglichen Arbeit von der Datenanalyse mit PivotTables profitieren können.

Table of Contents

  1. Vorwort
    1. Aufbau dieses Buches
    2. Rechts- oder Linkshänder?
    3. Suchen und finden
  2. 1. Tipps für den Einstieg
    1. Mit Microsoft Excel von der Datenbereitstellung bis zum Bericht
      1. Planungsmethode und Lösungsentwicklung
    2. Von der Idee zum Bericht
      1. Aufbereitung der Daten und Aufbau der Lösung
        1. Verwaltung der Daten
    3. Mit gezielten Ideen steigern Sie Ihre Effizienz
      1. Formeln anstatt Text
        1. Datumsfeld als Berechnungsgrundlage benutzen
    4. Mit besonderen Techniken die Arbeit beschleunigen und erleichtern
    5. Tipp 1 – Berechnung der Nettoarbeitstage eines Jahres
    6. Tipp 2 – NETTOARBEITSTAGE.INTL() unter Einbeziehung des Wochenendmusters und weiteren freien Tagen
    7. Tipp 3 – Nettoarbeitstage mit Komfort berechnen
      1. Auswertung des logischen Werts
    8. Tipp 4 – Mehrfach vorhandene Datensätze auf einen Datensatz reduzieren
      1. Doppelte oder mehrfach vorhandene Datensätze entfernen
    9. Tipp 5 – Daten zur Weiterverarbeitung aufbereiten
      1. Vorzeichenwechsel
      2. Doppelte Einträge in einem Datenbereich verhindern
        1. Information zur Dateneingabe
        2. Zeichenfolgen extrahieren oder trennen
    10. Tipp 6 – Konsistenz der Daten prüfen: So erkennen Sie blitzschnell Unterschiede zweier Spalteninhalte
    11. Tipp 7 – Mit Datum und Zeit arbeiten
      1. In welchem Quartal liegt ein Datum?
        1. Das Alter eines Mitarbeiters berechnen
    12. Tipp 8 – Zeiten in festen Intervallen runden
    13. Tipp 9 – Prüfen Sie blattübergreifend mit Gültigkeit
    14. Tipp 10 – Mit einer Tastenkombination immer zurück zur aktiven Zelle
    15. Tipp 11 – In dynamisch gefilterten Daten weiterhin eine fortlaufende Nummerierung anzeigen
      1. Die fortlaufende Nummerierung mithilfe der Funktion ANZAHL()
        1. Die fortlaufende Nummerierung mit der Funktion TEILERGEBNIS()
    16. Standardtabelle in eine Liste konvertieren
      1. Nutzen Sie die Pivot-Technik, um eine Liste zu erzeugen
      2. Konvertieren von Tabellen mit mehr als einer Beschriftungsspalte
    17. Inhalte von Auswahldialogen über PivotTable-Berichte steuern
      1. Menüband um Entwicklertools erweitern
      2. Erstellen eines Kombinationsfelds
  3. 2. Entdecken Sie die Möglichkeiten von PivotTables und PivotCharts
    1. Lassen sich alle Daten mit PivotTables auswerten?
    2. Der kurze Weg zur PivotTable
      1. So erstellen Sie eine PivotTable
      2. So verschieben Sie die Felder blitzschnell
        1. Darstellung der PivotTable ändern
        2. Gruppierung von Elementen in einer PivotTable
        3. Wie Datentypen die Gruppierung beeinflussen
        4. Eine Gruppierung aufheben
      3. Feldbeschriftungen in PivotTables und PivotCharts
      4. So erweitern Sie die PivotTable und verändern die Feldanordnung
        1. Mehrere Felder im Wertebereich
      5. Mit dem Berichtsfilter Daten selektiv anzeigen
      6. Die Wirkung der Layoutaktualisierung
    3. Felder verschieben, hinzufügen oder entfernen
      1. Feld aus dem Layoutabschnitt entfernen
      2. Feldbezeichnungen ändern
      3. Ändern der PivotTable-Felderansicht
      4. Berechnungstypen in PivotTables
    4. Schnellformatierung von PivotTables
    5. Blitzvorschau für PivotTables und PivotCharts: Sich schon vorher ein Bild machen
    6. Aus einer PivotTable ein PivotChart erstellen
      1. Diagramm beschriften
    7. Das Layout für Berichte gestalten
      1. Berichtslayout in den PivotTable-Optionen anpassen
      2. Tabellenoptionen erleichtern die Arbeit mit PivotTables
      3. Anzeigen von Teilergebnissen und Gesamtergebnissen
    8. Sortieren in PivotTables
      1. Elemente mit der Maus verschieben
      2. Benutzerdefinierte Sortierreihenfolge erstellen und anwenden
      3. So sortieren Sie eine PivotTable nach Teilergebnissen
    9. Suchen und Filtern in den PivotTables
      1. Datenreduzierung auf oberster Ebene
      2. Komplexe Filter über das Eingabefeld »Suchen« steuern
      3. Die aktuelle Markierung als weitere Filtermöglichkeit
      4. Felder vor dem Hinzufügen filtern
      5. In einem Feld mehrere Filter aktivieren
      6. Neue Elemente automatisch anzeigen
      7. Vergleichsfilter im Umgang mit Datumswerten
    10. Filter löschen und alle Daten wieder anzeigen
    11. Genial: Einfaches Filtern mit Datenschnitt und Zeitachse
      1. Wie Sie einen Datenschnitt erstellen
      2. Einen Datenschnitt an Ihre Wünsche anpassen
      3. Datenschnitte anzeigen oder ausblenden
      4. Größe und Eigenschaften von Datenschnitten
      5. Datenschnitt mit mehreren PivotTables verbinden
        1. Aktives Filtern mit der Zeitachse
  4. 3. In der Praxis: Daten aufbereiten und auswerten
    1. Bereinigung der Quelldaten
      1. Überflüssige Daten entfernen
      2. Feldinhalte zielgerichtet aufbereiten
      3. Berechnete Zellen hinzufügen
        1. Formeln hinter den Werten entfernen
      4. Anhand der Card Number den Namen hinzufügen
    2. Aus der Datenbasis eine PivotTable erstellen
      1. Datenquelle vervollständigen
        1. PivotTable mit neuen Informationen ergänzen
  5. 4. Vertiefter Umgang mit PivotTables
    1. PivotTable nach Datum aufschlüsseln
      1. Tagesdatum in Jahre und Monate wandeln
    2. Eine Pivot-Tabelle kopieren
    3. Benutzerdefinierte Berechnungen für PivotTable-Wertefelder einsetzen
    4. Löschen eines PivotTable-Berichts oder PivotChart-Berichts
    5. Berechnungstypen im praktischen Einsatz
      1. Absolute und prozentuale Werte einblenden
      2. Anderen Berechnungstyp anwenden
        1. Differenzbildung im Wertebereich
        2. Differenzbildung im Wertebereich mit Teilergebnissen
        3. Differenzbildung auch in Prozentwerten
        4. In PivotTables Fehlermeldungen bearbeiten
        5. Kumulierte Werte anzeigen
      3. Die Rangfolge in einer PivotTable anzeigen
    6. Weitere Berechnungsmöglichkeiten in PivotTables
    7. Eigene Berechnungsfelder erstellen
      1. Berechnete Elemente
      2. Berechnete Felder
      3. So erstellen Sie ein berechnetes Feld in einer PivotTable
      4. So erstellen Sie ein berechnetes Element in einer PivotTable
    8. So verwenden Sie die Funktion PIVOTDATENZUORDNEN()
      1. Zugriff auf Pivot-Daten
      2. Lösungsreihenfolge für berechnete Elemente ändern
      3. Eine Liste der verwendeten Formeln erstellen
  6. 5. Stundenabweichungsanalyse mit PivotTables
    1. Die Projektstruktur aufbauen
    2. Daten in PivotTable-Berichten auswerten
      1. Ablauf der Arbeitsschritte
      2. Daten aus dem Vorsystem und der Planung übernehmen
      3. Daten aufbereiten, vervollständigen und pivotisieren
        1. Das Tabellenblatt WBSPlanung pivotisieren
        2. Importierte Daten pivotisieren und formatieren
        3. Dezimale Stunden in Uhrzeitformat umwandeln
    3. Plandaten mit Istdaten vergleichen und bewerten
      1. Zwei PivotTable-Berichte konsolidieren
      2. Zeitdifferenz berechnen
      3. Weitere Formatierungen vornehmen
    4. Projekt nach neuen Gesichtspunkten auswerten
      1. Kostenstellenanalyse der Kostenträger 100112 und 1414
        1. Die betroffenen Kostenträger anzeigen
        2. Details im Kostenträger ausblenden – WorkPackage
        3. Mitarbeiter im Projekt anzeigen
      2. Die Kosten für Projekt/Kostenträger 100112 berechnen
        1. Felder im Wertebereich untereinander anordnen
        2. Monatliche Verteilung der Stunden im Bericht anzeigen
        3. Ermitteln Sie die höchste Arbeitsleistung
        4. Die betroffenen Kostenstellen auswerten
  7. 6. Qualitätsanalyse mit PivotTables
    1. So analysieren Sie Qualitätsdaten
      1. Produzierte Mengen je Anlagentyp anzeigen
        1. In sieben Schritten stellen Sie die Tabellenansicht ohne Teilergebnisse ein
        2. So fassen Sie das Tagesdatum in Monate zusammen
      2. In welcher Schicht wurde am meisten produziert?
        1. Selektive Ergebnisse anzeigen
        2. Anzeige auf bestimmte Mitarbeiter reduzieren
        3. Elemente eines Felds reduzieren
    2. Gegenüberstellung von produktiver Zeit und Stillstandzeit
      1. In nur vier Schritten die PivotTable erstellen
      2. Die Ansicht auf Schichtebene differenzieren
      3. Prozentuale Darstellung der Stillstandzeiten
      4. In welcher Schicht gibt es Stillstandzeiten?
      5. Neue Anordnung – So verbessert sich die Aussagestärke
      6. Alle Stillstandgründe anzeigen
  8. 7. Personal- und Personalstrukturanalyse mit PivotTable-Berichten
    1. Prozess der Analyse
    2. Berechnete Felder in die Basistabelle einfügen
    3. Strukturanalysen zum Stellenplan und zu Tätigkeitsfeldern
      1. Wie viele Mitarbeiter hat das Unternehmen insgesamt und in welchen Tätigkeitsfeldern sind sie tätig?
      2. Zeigen Sie, wie viele Tätigkeitsfelder es im Unternehmen gibt
      3. Zeigen Sie die fünf Tätigkeitsfelder mit den meisten Mitarbeitern
      4. Neue Reihenfolge festlegen
      5. Prozentuale Darstellung wählen
      6. Prozentwerte und absolute Werte gleichzeitig darstellen
        1. Daten neu sortieren
      7. Die Top 5 der Tätigkeiten anzeigen
    4. Strukturanalyse zur Altersverteilung und Betriebszugehörigkeit
      1. Gruppen für Zeiträume bilden
      2. Aufbau des PivotTable-Berichts Betriebszugehörigkeit
        1. Betriebszugehörigkeit gruppieren
        2. Namen einer Feldschaltfläche anpassen
      3. Gruppen für Altersklassen bilden
      4. Die Anzahl der Mitarbeiter je Altersgruppen in den Tätigkeitsfeldern ermitteln
        1. Zeigen Sie in einer Grafik die Mitarbeiterverteilung in den Altersgruppen
        2. Das Layout des Diagramms verändern
        3. Zeigen Sie die grafische Verteilung der Betriebszugehörigkeit
        4. Die Betriebszugehörigkeit als Grafik
    5. Besondere Strukturen anzeigen
      1. Zeigen Sie die Struktur der Betriebszugehörigkeit für das Tätigkeitsfeld Produktberater/-in an
    6. PivotTable-Bericht mit Minimum, Maximum und Durchschnittseinkommen je Altersgruppe
      1. Einfügen der Anzahl der Mitarbeiter, die die Berechnungsgrundlage bildet
      2. Auswertung nur für die Mitarbeiter, die mehr als 120 Stunden monatlich tätig sind
        1. Auswertung auf ausgewählte Tätigkeitsfelder begrenzen
        2. Mit der Anordnung der Felder steuern Sie die Sicht auf die Daten
  9. 8. Plandaten mit tatsächlichen Umsätzen vergleichen
    1. Umsatzanalyse mit PivotTable-Berichten
      1. Arbeitsablauf der Gegenüberstellung
    2. Die Plandaten pivotisieren
    3. Die Istdaten pivotisieren
    4. Tabellen konsolidieren
    5. Mit berechnetem Element arbeiten
      1. Abweichungen ermitteln
      2. Das Berichtsergebnis anschaulich aufbereiten
      3. Die grafische Aufbereitung unterstützt die Aussagekraft
  10. 9. Datenmodelle und Beziehungen
    1. Das Datenmodell und die PivotTable
      1. Weitere Daten verknüpfen und anzeigen
    2. Ein Datenmodell erleichtert die Umsatzstrukturanalyse
      1. Vorbereitung der Arbeitstabellen
        1. Tabelle mit Namen versehen
        2. PivotTable und Datenmodell erstellen
        3. Beziehung zwischen zwei Tabellen erstellen
        4. Eine dritte Tabelle in die Informationsgewinnung einbeziehen
        5. Bestehende Beziehungen bearbeiten
  11. 10. Besondere PivotTable-Berichte
    1. Daten-Set – die kreative Berichtsform
      1. Daten verknüpfen und PivotTable erstellen
      2. Datengruppe für den Bericht erstellen
  12. 11. PowerPivot für Excel
    1. PowerPivot aktivieren
      1. Unterschiede zwischen einer Tabelle in PowerPivot und einer Tabelle in einer Excel-Mappe
    2. PowerPivot in Excel: Leistungsstarke Datenmodellierung
      1. Das PowerPivot-Fenster: Ihre Arbeitsumgebung
    3. Excel-Tabellen mit PowerPivot auswerten
      1. Die Tabellen für die Verknüpfung vorbereiten
        1. So verknüpfen Sie Tabellen in PowerPivot
        2. PowerPivot: Beziehung zwischen Tabellen herstellen
        3. So blenden Sie blitzschnell Teilergebnisse aus
        4. Im letzten Arbeitsschritt noch das Layout ändern
    4. Rechnen mit verknüpften Tabellen
      1. Tabellenbeziehungen aufbauen
      2. Tabellen um die Felder Monat und Jahr erweitern
      3. So berechnen Sie in PowerPivot den Deckungsbeitrag
        1. So erstellen Sie den PivotTable-Bericht
    5. Den Kundenrabatt für das Jahr ermitteln
      1. Die Rabattvergütungen berechnen
        1. Den Wert der Vergütung berechnen
      2. In PowerPivot die Beziehungen verwalten
        1. In PowerPivot eine Beziehung löschen
    6. Die etwas anderen Rechenwege – berechnete Felder
      1. Grundlegendes zu berechneten Feldern
      2. So erstellen Sie im Berechnungsbereich des PowerPivot-Fensters ein berechnetes Feld
    7. Arbeiten mit DAX-Spezifikationen
      1. PivotTable-Bericht: Umsatzunterschiede der beiden Bestellwege ermitteln
      2. Das Datenmodell aufbauen
        1. Die Excel-Tabellen in PowerPivot in das Datenmodell aufnehmen
        2. Die Beziehung zwischen den Tabellen herstellen
        3. Die Informationstabelle erstellen
      3. Umsatzverteilung über die Bestellwege
    8. Ausgewählte DAX-Formeln in praktischen Beispielen
      1. Measures: berechnetes Feld hinzufügen
      2. Berechnungen in PowerPivot auf der Basis von Filtern
        1. Beziehungen zwischen den Tabellen herstellen
        2. Die Dax-Formel entwickeln
      3. Prozentuale Anteile am Umsatz berechnen
        1. Umsatzanteile italienischer Weine
        2. Umsatzanteile der Lieferanten
  13. Stichwortverzeichnis
  14. Copyright