O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Filmen mit Systemkameras

Book Description

  • Hochauflösende Videos ohne teures Profi-Equipment
  • Vom theoretischen Grundwissen zur praktischen Anwendung
  • Einführung in Belichtung, Gestaltung und Filmschnitt

Spiegellose Systemkameras könnte man beinahe als die »eierlegende Wollmilchsau« für Filmemacher bezeichnen. Sie können mit verschiedenen Brennweiten ausgestattet werden, auch bei wenig Licht noch qualitativ gute Aufnahmen machen, ermöglichen den gezielten Einsatz von Schärfentiefe und sind dabei auch noch platzsparend. In diesem Buch erfahren Sie, warum Sie Ihre Kamera nicht nur zum Fotografieren nutzen sollten und was Sie beim Filmen alles beachten müssen. Sie lernen zuerst die technischen Grundlagen kennen und welche Einstellungen an Ihrer Kamera die jeweils richtigen sind. Im zweiten Teil des Buches erfahren Sie, was Sie in der Praxis erwartet, wie Sie beispielsweise Ton effektiv aufnehmen oder mit den Protagonisten Ihres Films gekonnt umgehen. Abschließend werden Sie in die Grundlagen des Filmschnitts eingeführt.
So können Sie mithilfe Ihrer Systemkamera und dem Expertenwissen von Hendrik Roggemann Ihrem Film den »richtigen Dreh« geben und einen professionellen Film samt interessanter Story produzieren.

Die EDITION FOTOHITS: Die EDITION FOTOHITS – ein Gemeinschaftsprojekt der beliebten Zeitschrift FOTOHITS sowie des renommierten Fachverlages mitp – richtet sich an alle Fotointeressierten vom Einsteiger über den Hobby-Fotografen bis zum engagierten Semiprofi. Sie bietet in hochwertiger Ausstattung und auf unterhaltsame Weise aktuelles Foto-Wissen in einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis.

    Aus dem Inhalt:
  • Grundeinstellungen für Video
  • Bildformate und Bitraten
  • Richtig Belichten
  • Belichtungszeit und Blende beim Filmen
  • Arbeit mit Schärfentiefe
  • Brennweiten und Objektive
  • Scharfstellen beim Film und die Grenzen des Autofokus
  • Externes Zubehör für Ton und Licht
  • Bildkomposition beim Film und Einstellgrößen
  • Bewegung im Film versus Bewegung mit der Kamera
  • Eine Geschichte im Film erzählen
  • Grundlagen des Filmschnitts – In 7 Schritten zum fertigen Film

Table of Contents

  1. Impressum
  2. Einleitung
  3. Teil I: Technische Grundlagen
  4. Kapitel 1: Was ist eine Systemkamera?
  5. Kapitel 2: Einstellen der Kamera
    1. 2.1 Vorab: Filmformat einstellen
    2. 2.2 Ebenfalls vorab: Bildstil einstellen
  6. Kapitel 3: Warum Sie die Belichtung manuell steuern sollten – Die Grenzen der automatischen Belichtung
  7. Kapitel 4: Belichtung manuell einstellen
    1. 4.1 Das Histogramm lesen
    2. 4.2 Weitere Hilfe bei der Belichtung: die Tiefen-Lichter-Warnung oder das Zebra
    3. 4.3 Was hat nun also welche Auswirkung auf das Histogramm und damit die Belichtung?
  8. Kapitel 5: Die richtige Belichtungszeit
    1. 5.1 Graufilter einsetzen
  9. Kapitel 6: Die richtige Blende
    1. 6.1 Schärfentief​e
  10. Kapitel 7: Richtig belichten
    1. 7.1 Fehlt nur noch der ISO-Wert
    2. 7.2 Zusammenfassung der idealen Belichtungsparameter
    3. 7.3 Belichtung halten bei konstanter Bl​ende
    4. 7.4 Belichtung halten bei konstanter Belichtungs​zeit
  11. Kapitel 8: Richtig Scharfstellen – Autofokus, manueller Fokus oder eine Kombination aus beiden
    1. 8.1 Grenzen des Autof​okus
    2. 8.2 Tipps zum Scharfstelle​n
    3. 8.3 Scharfstellen mit Autofokus und manueller Scharfstellung
    4. 8.4 Focus peakin​g
    5. 8.5 Vergrößerung im Kameradisplay
    6. 8.6 Externes Kameradispla​y
  12. Kapitel 9: Der richtige Weißabgleich
  13. Kapitel 10: Das richtige Objektiv
    1. 10.1 Unterschiedliche Brennweiten für unterschiedliche Zwecke
    2. 10.2 12, 25, 45mm – fertig!
  14. Kapitel 11: Das richtige Kamerastativ
  15. Kapitel 12: Exkurs: Besseren Ton aufnehmen
    1. 12.1 Externe Mikrofone und Audiorekorde​​r
  16. Kapitel 13: Exkurs: Zusätzliches Aufhelllicht
  17. Teil II: Endlich geht’s los: Kamera ab!
  18. Kapitel 14: Vom Foto zum Film – eine andere Sichtweise
  19. Kapitel 15: Bildgestaltung
    1. 15.1 Komposition und Einstellgrößen
    2. 15.2 L​icht
  20. Kapitel 16: Film lebt von Bewegung
    1. 16.1 Die goldene Regel: Das Motiv bewegt sich, die Kamera steht still
    2. 16.2 Ausnahme 1: Das Motiv bewegt sich aber nicht
    3. 16.3 Ausnahme 2: Die Kamera soll sich aber bewegen – Schwenks, Zooms, Kamerafahrten
  21. Kapitel 17: »... und Schnitt!« – eine Handlung auseinandernehmen
    1. 17.1 Beispiel: Spaziergang am Meer (vorher – nachher)
    2. 17.2 Beispiel: Aufnahme einer Schulaufführung (vorher – nachher)
  22. Kapitel 18: Eine Geschichte erzählen
  23. Kapitel 19: Praxistipps
    1. 19.1 Eine S​zene inszenieren oder einfach passieren lassen
    2. 19.2 Interaktion mit gefilmten Personen
    3. 19.3 Bei der Aufnahme schon an den Schnitt denken
    4. 19.4 Die (meine) häufigsten Anfängerfehler beim Fi​lmen
  24. Teil III: Grundlagen des Filmschnitts
  25. Kapitel 20: Die Vorgehensweise beim Filmschnitt – in 7 Schritten zum fertigen Film
    1. 20.1 Material sichten und auswählen (Clipliste erstellen)
    2. 20.2 Belichtung und Farbe vereinheitlichen
    3. 20.3 Clips zuschneiden und in die Timeline einfügen
    4. 20.4 Übergänge zwischen den Clips gestalten
    5. 20.5 Einzelne Tonaufzeichnungen bearbeiten
    6. 20.6 Tonspuren gestalten (O-Ton, Spezialeffekte, Musik, Sprecher)
    7. 20.7 Speziellen Filmlook erzeugen (Colorgrading)
  26. Zum Ende