O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Aggression und Gewalt

Book Description

Den komplexen Bereich der menschlichen Aggression und Gewalt in leicht lesbarer, begreiflicher Form zu erklären und somit verstehbar zu machen, ist Ziel des vorliegenden Buches. Die Autoren geben einen abgewogenen, kritisch-wissenschaftlichen Überblick über die neurobiologischen Grundlagen und wesentlichen psychologischen Theorien der Aggressionsforschung, deren Befunde und praktischen Implikationen. Der theoretische Teil wird ergänzt durch Analysen zu praxisbezogenen Bereichen, speziell zum Neonatizid (Neugeborenentötung), Intimizid (Partnertötung) und Amok sowie zum Hooliganismus.

Table of Contents

  1. Cover
  2. Titelseite
  3. Impressum
  4. Vorwort
  5. Danksagung
  6. Inhalt
  7. Symbolverzeichnis
  8. 1 Methodologische Vorüberlegungen
    1. 1.1 Was also ist nun Wahrheit?
    2. 1.2 Analytische und empirische Wahrheit
    3. 1.3 Empirische Allgemeinaussagen
    4. 1.4 Statistische Hypothesen
    5. 1.5 Experiment
    6. 1.6 Alternativen zum Falsifikationsprinzip
    7. 1.7 Reproduzierbarkeit
  9. 2 Neuro- und Evolutionsbiologie der Aggression
    1. 2.1 Abriss der strukturell-funktionalen Grundlagen der Gehirnarchitektur
    2. 2.2 Bekannte neurobiologische, genetische und endokrinologische Faktoren der Aggression
    3. 2.3 Evolutionäre Aspekte der Aggression
    4. 2.4 Limitationen und Probleme kernspintomografischer Verfahren
    5. 2.5 Zur philosophischen Kritik der Neurowissenschaften
  10. 3 Trieb- und Instinkttheorien der Aggression
    1. 3.1 Einleitende Bemerkungen zur Verwendung des Begriffs „Trieb“ u. Ä.
    2. 3.2 Die Psychoanalyse Freuds und ihr Aggressionskonzept – ein (auch) kritischer Blick
    3. 3.3 Aggression aus der Sicht der Individualpsychologie Alfred Adlers
    4. 3.4 Wilhelm Reich – die pathologische muskuläre Panzerung als „Quelle“ der Destruktivität
    5. 3.5 Die Instinkttheorie der Aggression nach Konrad Lorenz
    6. 3.6 Zum Konzept der Spontaneität – Rekonstruktion verschiedener Formen der Katharsishypothese
    7. 3.7 Experimentelle Überprüfung der Katharsishypothese (Version 2) und neuere Experimentalansätze
    8. 3.8 Reduziert Gegenaggression die „innere Spannung“?
    9. 3.9 Normative Bewertung der Triebtheorien
  11. 4 Die Frustrations-Aggressions-Hypothese
    1. 4.1 Ursprüngliche Version nach Dollard et al. – und nachfolgende Modifikationen
    2. 4.2 Experimente zur revidierten Frustrations-Aggressions-Hypothese nach Berkowitz
    3. 4.3 Exkurs: Zur Forschungsmethodologie und Wissenschaftstheorie der Psychologie
    4. 4.4 Kognitive Aspekte am Beispiel des General Affective Aggression Model
  12. 5 Soziale Lerntheorie nach Albert Bandura
    1. 5.1 Zur Definition des Begriffs „Aggression“ – die Etikettierungsprozesse
    2. 5.2 Die Theorie des sozialen Lernens
    3. 5.3 Beobachtungslernen
    4. 5.4 Auslösebedingungen der Aggression
    5. 5.5 Bedingungen für die Beibehaltung aggressiven Verhaltens
    6. 5.6 Modifikation und Kontrolle aggressiven Verhaltens
  13. 6 Handlungstheorie der Aggression
    1. 6.1 Begriffe, Strukturen und Erklärungsformen des Handelns
    2. 6.2 Das Rubikonmodell
    3. 6.3 Ein Schema zur Analyse von Handlungen
    4. 6.4 Exkurs: Handlungstheoretische Positionen der deutschen Rechtswissenschaft
    5. 6.5 Soziologische Handlungstheorien
    6. 6.6 Zur Handlungsinterpretation und Hermeneutik
  14. 7 Zur Terminologie der Begriffe „Aggression“ und „Gewalt“
    1. 7.1 Einführung
    2. 7.2 Grundlegende Festlegungen für eine Handlungsbeschreibung
    3. 7.3 Beschreibungskategorien für Handlungen, die möglicherweise als aggressiv beurteilt werden
    4. 7.4 Adäquatheitsbedingungen für die Beurteilung von Handlungen als Aggression
    5. 7.5 Adäquatheitsbedingungen für die Beurteilung von Handlungen als Gewalt
    6. 7.6 Vorschläge für eine terminologische Bestimmung von Aggression und Gewalt
    7. 7.7 Schlussbetrachtung
  15. 8 Interkulturelle und historische Aspekte der Aggression und die Rolle der Erziehung
    1. 8.1 Kornadts et al. vergleichende Feldforschungen in Europa und Asien
    2. 8.2 Wesentliche Befunde der Entwicklungspsychologie und Delinquenzforschung
    3. 8.3 Bemerkungen zu Pinkers These der historischen Verminderung der Gewalt
  16. 9 Individuelle Gewalt: jugendliche (und andere) Mörder
    1. 9.1 Neonatizid
    2. 9.2 Intimizid
    3. 9.3 Amok
  17. 10 Formen kollektiver Gewalt am Beispiel „Hooliganismus“
    1. 10.1 Historische Bezüge, Begriff und Prävalenz
    2. 10.2 Überblicksskizze wesentlicher Erklärungsansätze
    3. 10.3 Qualitative Zeugnisse zum Bereich „Fußballgewalt“
    4. 10.4 Neuere empirisch-kriminologische Ergebnisse und Einordnungen
    5. 10.5 Gewalt und Kommunikation – „Kolonialisierung der Lebenswelten“
    6. 10.6 Prävention und Gegenmaßnahmen – Maximen der zivilrechtlichen Haftung
  18. Literaturverzeichnis
  19. Stichwortverzeichnis